W i r d g e l a d e n

Expedition Nachhaltigkeit – mit dem Team im Dschungel bestehen

Ganzheitliches nachhaltiges Wirtschaften kann für Unternehmer und Unternehmerinnen als Expedition in unbekanntes Terrain gesehen werden. Viele zunächst als Hindernis gesehene Herausforderungen sind dabei Lösungswege für vielfältige Probleme.

In diesem Blogbeitrag widmen wir uns dem Spannungsfeld Mitarbeitende und Fachkräftemangel. Auf der einen Seite wird ein Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt attraktiver, wenn es sich dem Thema Nachhaltigkeit widmet, auf der anderen Seite sind Mitarbeitende ein Treiber der Transformation.

Der wichtigste Baustein eines mittelständischen Unternehmens sind die Mitarbeitenden. Nachhaltigkeit bietet hierbei eine Unterstützung, die Motivation der Belegschaft zu stärken und attraktiver für Fachkräfte zu sein.

Gründe für die Expedition

Nachhaltigkeit hat einen positiven Einfluss auf den Fachkräftemangel haben, da sie eine Vielzahl von Vorteilen für Unternehmen bietet. Hier sind einige Gründe, warum Nachhaltigkeit dazu beitragen kann, qualifizierte Fachkräfte anzuziehen und zu halten:

Attraktive Unternehmenskultur

Nachhaltige Unternehmen neigen dazu, eine positive und ethisch orientierte Unternehmenskultur zu fördern. Viele Fachkräfte suchen nach Arbeitgebern, die ihre Werte teilen und einen Beitrag zu Umwelt- und Sozialbelangen leisten. Eine nachhaltige Unternehmenskultur kann Mitarbeiter stärker ansprechen.

Innovationsförderung

Nachhaltigkeit erfordert oft innovative Lösungen und Technologien, um effizientere und umweltfreundlichere Prozesse zu schaffen. Fachkräfte, die sich für Innovationen interessieren, werden von Unternehmen angezogen, die in nachhaltige Praktiken investieren und sich aktiv um umweltfreundliche Technologien bemühen.

Langfristige Stabilität

Nachhaltige Geschäftspraktiken zielen darauf ab, langfristige Stabilität und Widerstandsfähigkeit zu schaffen. Fachkräfte, die nach Sicherheit und einer langfristigen Perspektive suchen, werden von Unternehmen angezogen, die auf Nachhaltigkeit setzen, da diese oft besser auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet sind.

Attraktive Arbeitgebermarke

Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit engagieren, können eine starke Arbeitgebermarke aufbauen. Dies führt dazu, dass sie auf dem Arbeitsmarkt als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen werden, was die Anziehungskraft auf qualifizierte Fachkräfte erhöht.

Gesellschaftliche Verantwortung

Immer mehr Fachkräfte legen Wert darauf, für Unternehmen zu arbeiten, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. Nachhaltige Praktiken, die über den reinen Profit hinausgehen, können das Engagement der Mitarbeiter erhöhen und ihre Identifikation mit dem Unternehmen stärken.

Qualifizierte Mitarbeiterwünsche

Umfragen zeigen, dass viele Fachkräfte Nachhaltigkeit als wichtiges Kriterium bei der Arbeitgeberwahl betrachten. Unternehmen, die diesen Trend erkennen und nachhaltige Initiativen fördern, können daher besser in der Lage sein, qualifizierte Fachkräfte anzulocken und zu halten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen, nicht nur ökonomische, ökologische und soziale Vorteile genießen, sondern auch ihre Position als attraktive Arbeitgeber stärken können, was wiederum dabei hilft, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Die Expedition starten

In einem geschäftigen Großstadtdschungel lebte ein Unternehmer*in, dessen mittelständisches Unternehmen den Weg der Nachhaltigkeit beschreiten soll. Dieser Unternehmer*in hat die Vision, die unternehmerische Nachhaltigkeit mit seinem Team gemeinsam zu beschreiten – eine aufregende Expedition in eine nachhaltige Zukunft.

 

Mit einem Reiseplan namens “Nachhaltigkeitsstrategie” in der Hand startet das gemeinsame Abenteuer. Die Strategie ist der Kompass, mit dem das Team den Dschungel durchqueren kann. Der Unternehmer*in geht dabei mit gutem Beispiel voran und motiviert das Expeditionsteam. Aufgrund der inhabergeführten Struktur mittelständischer Unternehmen ist es unerlässlich, dass der Expeditionsleiter*in (Unternehmer*in) selbst Engagement zeigt und als Vorbild dient.

 

Dabei geht es nicht um kurzfristige Gewinnmaximierung, sondern eine langfristige Unternehmenssicherung. Dafür müssen als Team Schluchten und Berge überwunden und durch das Dickicht gekrochen werden. Am Ende der Reise steht der heilige Gral der Unternehmensführung.

Die gemeinsame Reise

Um die ersten Schritte in den Dschungel zu wagen und auf eine gemeinsame Reise zu gehen, werden die Teammitglieder für die einzelnen Aspekte der Nachhaltigkeit sensibilisiert. Zudem wird gewürdigt, dass jedes Mitglied wichtige und einzigartige Fähigkeiten und Kenntnisse zum Erfolg der Expedition beisteuern kann.

Um das Team anzuspornen, ihren Arbeitsalltag nachhaltig zu denken, werden neue Praktiken integriert: ein gemeinsames Werteverständnis, die Unterstützung von sozialen Projekten, Einkaufsrichtlinien aufgesetzt, energiesparende Technologien und Homeoffice als feste Praktik etabliert.

Diese ersten Schritte führen zu einem besseren Verständnis des Ziels und schaffen eine motivierte Stimmung. Die Mitarbeitenden fühlen sich wahrgenommen und im Prozess integriert. Die Probleme des Teams werden gesehen, das neue System strahlt Wertschätzung aus. Dadurch identifizieren sich die Teammitglieder mit dem Nachhaltigkeitsmanagement. Jedes einzelne Mitglied trägt die Ideen weiter in den Geschäftsalltag.

Gemeinsam stark als Team

In der voranschreitenden Expedition wird immer deutlicher, dass jedes einzelne Mitglied wichtig ist. Die sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit geraten in den Fokus der gemeinsamen Reise. Um das Team zu stärken, werden verschiedene Benefits und Initiativen eingeführt:

Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten

Das Team erhält die Flexibilität, Arbeitszeiten an persönliche Bedürfnisse anzupassen, was zu einer besseren Work-Life-Balance führt. Zudem werden Homeoffice-Optionen angeboten, um den Mitarbeitenden mehr Freiheit bei der Gestaltung ihres Arbeitsumfelds zu ermöglichen.

Teambuilding-Aktivitäten

Regelmäßige Teambuilding-Veranstaltungen werden organisiert, um den Zusammenhalt im Team zu stärken. Gemeinsame Aktivitäten wie Outdoor-Events, freiwilliges Engagement in Umweltschutzprojekten und Teamretreats fördern nicht nur das Teamgefühl, sondern schaffen eine positive Atmosphäre.

Gesundheitsförderung

Um die physische und mentale Gesundheit der Mitarbeitenden zu unterstützen, werden Gesundheitsprogramme eingeführt. Das umfasst kostenlose Fitnesskurse, ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und Zugang zu Beratungsangeboten für das Wohlbefinden des Teams.

Förderung von Vielfalt und Inklusion

Das Unternehmen setzt sich aktiv für Vielfalt und Inklusion ein, indem es sicherstellt, dass alle Mitarbeitenden unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Hintergrund gleiche Chancen erhalten. Das schafft eine integrative Arbeitsumgebung, in der sich jeder geschätzt fühlt.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Um die persönliche und berufliche Entwicklung der Mitarbeiter zu fördern, werden Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten. Das umfasst Schulungen zu nachhaltigen Praktiken, persönlichem Wachstum und beruflichen Fähigkeiten.

Die Unterstützung der individuellen Bedürfnisse der Mitarbeitenden trägt dazu bei, eine positive und engagierte Arbeitsatmosphäre zu schaffen, die gemeinsam Hindernisse überwinden kann. In dieser Atmosphäre des Zusammenhalts wird nicht nur das Unternehmen gestärkt, sondern auch die individuelle Zufriedenheit und Bindung der Mitarbeitenden intensiviert.

Neue Teammitglieder stoßen zur Expedition dazu

 

Die gezielten Entscheidungen haben den gewünschten Effekt. Die Maßnahmen schaffen ein Arbeitsumfeld, das die Bedürfnisse der Mitarbeitenden respektiert. Das trägt dazu bei, Fachkräfte anzuziehen, die nach einem ausgewogenen Lebensstil und einer Arbeitskultur suchen, die ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigt.

 

Die Gesundheitsförderungsprogramme und der Fokus auf Vielfalt und Inklusion machen das Unternehmen zu einem gesunden Arbeitsplatz sowie zu einem Ort, an dem Mitarbeitende ihre Einzigartigkeit geschätzt fühlen.

Insgesamt machen diese Maßnahmen das Unternehmen zu einem begehrten Arbeitsplatz. Die Kombination aus nachhaltigen Praktiken, einer unterstützenden Unternehmenskultur und individuellen Entwicklungsmöglichkeiten schafft eine unwiderstehliche Anziehungskraft.

Neue Teammitglieder sehen hierbei nicht nur die berufliche Perspektive, sondern eine Vision einer nachhaltigen Unternehmenszukunft. Es wird nicht nur eine Karriere geboten, sondern eine sinnstiftende Arbeit. Das Unternehmen wird zu einem Ort, wo Mitarbeitende ihre beruflichen Ambitionen mit ihrer persönlichen Leidenschaft für Nachhaltigkeit verbinden können.

Der Weg ist das Ziel

Die Umsetzung von sozialen, ökologischen und unternehmerischen Aspekten trägt dazu bei, das Unternehmen als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Die Vision hat sich ausgezahlt. Damit ist der Mittelständler nicht nur erfolgreicher, sondern hat auch einen bedeutenden Einfluss auf die Branche und die Gesellschaft.

Die Mitarbeitenden sind zufrieden und erfüllt in ihrer Arbeit und haben eine tiefgreifende Verbindung zur Vision und zu den Werten des Unternehmens entwickelt.

Der heilige Gral der Unternehmensführung ist gefunden: Gelebte Nachhaltigkeit im Arbeitsalltag, die konstant weiterentwickelt und überprüft wird. Eine neue Ära des Unternehmertums ist angebrochen.

Sie als Unternehmer*in wollen dieses Abenteuer erleben? Wir begleiten Sie gerne auf der Reise und stellen Ihnen die richtigen Werkzeuge zur Verfügung.