W i r d g e l a d e n
Termin vereinbarenContact-us

Doppelte Wesentlichkeit: Das Wesentliche sichtbar machen

Im Gegensatz zum kleinen Prinzen müssen Unternehmen das Wesentliche sichtbar machen. Dafür sorgt die Doppelte Wesentlichkeit im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Dieses Prinzip sorgt dafür, dass Nachhaltigkeit aus zwei verschiedenen Perspektiven betrachtet wird und verhindert eine einseitige Berichterstattung.

Für Unternehmen bedeutet das zunächst mehr Arbeit – aber auch mehr Ergebnisse. Die Wesentlichkeitsanalyse ermöglicht es, strategisch relevante Nachhaltigkeitsthemen zu erkennen und diese im Nachhaltigkeitsmanagement in den Fokus zu rücken. Dadurch können Unternehmen Ressourcen effektiver einsetzen und die Nachhaltigkeitsziele besser verfolgen.

Warum doppelte Wesentlichkeit umsetzen?

Die doppelte Wesentlichkeitsanalyse liegt begründet in der CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive). Die Nachhaltigkeitsberichterstattung fordert Unternehmen dazu auf, wesentliche Themen aufzulisten und diese aus zwei Perspektiven zu betrachten. Als berichtspflichtiges Unternehmen kommen Sie um die Umsetzung nicht herum.

Nicht nur mit dem Herzen sehen

Wenn Sie alle Informationen zur Wesentlichkeitsanalyse benötigen, können Sie sich unseren Blogbeitrag herunterladen. Damit machen Sie das Wesentliche sichtbar und profitieren von vielen Vorteilen.

    .Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere sie*

    Ich bin kein Roboter + 46 = 50

    Neue Perspektiven lohnen sich

    Es wird deutlich, dass eine doppelte Wesentlichkeitsanalyse für Unternehmen nicht schnell oder nebenbei gemacht ist. Viele Faktoren müssen einbezogen werden, um alle Perspektiven ausgiebig miteinzubeziehen.

    Es gibt trotz der zusätzlichen Arbeit viele Vorteile für eine Wesentlichkeitsanalyse der Nachhaltigkeitsthemen:

    1. Regulatorischer Druck

    Mit der Wesentlichkeitsanalyse erfüllen Unternehmen vorgeschriebene Regulatorien, z.B. die der European Sustainability Reporting Standards (ESRS). Wenn Sie als Unternehmen berichtspflichtig sind, dann kommen Sie an einer solchen Analyse nicht vorbei.

    2. Überblick

    Eine solche Analyse kann dabei helfen, die wichtigsten ESG-Themen zu erkennen und zu priorisieren. So lassen diese sich einfacher in die eigene Unternehmensstrategie implementieren. Auf diese Weise stellen Sie Bereiche heraus, die das größte Potenzial für das Unternehmen haben.

    3. Risikoerkennung und -vermeidung

    Die Analyse zeigt klar auf, welche Bereiche mögliche Problembereiche sind oder werden könnten. Damit können Sie erhebliche operative, regulatorische oder reputationsbezogene Schädigungen vermeiden.

    4. Glaubwürdigkeit

    Mit einer Wesentlichkeitsanalyse können Sie belegen, dass Sie sich den wichtigsten Themen widmen und Maßnahmen implementieren, um Fortschritte zu erzielen.

    5. Erkenntnisgewinn

    Die Analyse fördert Verständnis für die eigene Wirkung des Unternehmens und zeigt auf, in welchem Geflecht das Unternehmen mit Stakeholdern agiert und wie diese sich gegenseitig beeinflussen oder Einfluss auf das Unternehmen nehmen können.

    Wenn Sie das Wesentliche nicht nur mit dem Herzen sehen wollen, sondern dafür Kennzahlen, Fakten und Zielsetzungen benötigen, dann können wir Sie dabei unterstützen.